Sudoku Mania


Tipps zum Lösen von Sudoku-Rätseln: Ausschluss-Verfahren


Einfaches Ausschliessen

Die meisten Treffer landen Sie durch Ausschliessen in der einen oder anderen Variante. Hier zunächst die simpelste Möglichkeit: In einem 9er-Kasten sind in der mittleren Zeile bereits zwei Zellen belegt. Die Zahl für das offene Feld (rot) ergibt sich daraus, dass die "1" in den Zeilen darüber und darunter bereits vorkommt und damit in dem betrachteten 9er-Kasten die "1" nur in der mittleren Zeile stehen kann. Da dort nur noch das rot markierte Feld frei ist, ist die Lösung eindeutig.

Sudoku: gedachte Linien horizontal oder vertikal   

Mehrstufiges Ausschliessen

Gleiches Beispiel, nur ist hier nur eine Zelle in der mittleren Zeile ausgefüllt. Glücklicherweise (natürlich für dieses Beispiel so konstruiert) sperrt aber die weiter obenen stehende "1" auch noch eine senkrechte Spalte. So bleibt erneut einzig und allein die rot markierte Zelle für die "1" in diesem 9er-Kasten übrig.

Sudoku: gedachte Linien vertikal und horizontal   

Indirektes Ausschliessen

Aus den ersten Blick scheint es hier verwegen zu sein, nach der Zahl für das rote Feld zu suchen. Schliesslich kommen die "1", "2" und "4" in Frage. Allerdings sieht man auf den zweiten Blick, dass weder die "1" noch die "2" an dieser Stelle stehen können: Beide Zahlen kommen bereits in dieser Spalte vor.

Sudoku: Ausschluss-Verfahren

Komplexe Situationen

Je schwieriger das Sudoku-Puzzle, desto häufiger werden Sie in komplexere Situationen geraten. Wie so etwas aussehen kann, zeigt das letzte Beispiel. Für das rote Feld scheiden zuerst einmal nur die "8" und die "9" aus, weil die Zahlen bereits in der Spalte vorhanden sind (blaue, senkrechte Linie). Ebenso scheiden "6" und "7" aus, da sie in dem 9er-Kasten schon vorhanden sind. Ein heisser Kandidat scheint die "3" zu sein, die ja in den zwei darüber liegenden Zeilen bereits vorhanden ist (rote Linien). Also müssten wir jetzt sicherstellen, dass die beiden Felder links unten zwingend von anderen Zahlen belegt sind. Die blaue, waagrechte Linie zeigt, dass die "8" und "9" auch in der oberen Zeile nicht stehen können, weil schon vorhanden. Fü diese beiden Zahlen bleiben also nur die zwei Felder unten links übrig - welche Zahl in welches Feld passt, ist nicht feststellbar, jedoch müssen die beiden Zahlen dort stehen. Und damit hat unsere "3" ihren festen Platz.

Sudoku: komplexe Situationen mit Ausschluss-Verfahren meistern

Scheinbar unlösbare Sudoku-Puzzle

Gelegentlich werden Sie auch auf Sudoku-Puzzle stossen, die scheinbar unlösbar sind - nämlich dann, wenn für eine Zelle definitiv mehr als eine Lösung möglich ist und alle anderen Zellen bereits überprüft sind und ebenfalls keine eindeutigen Lösungen ergeben. Dann hilft nur eines: Nehmen Sie einen Stift in einer anderen Farbe und treffen Sie an dieser Stelle eine Entscheidung für eine der beiden in Frage kommenden Möglichkeiten. Führt der Weg in die Irre, ignorieren Sie alle Einträge in der neuen Farbe und fangen Sie noch einmal am Ausgangspunkt der Verzweigung an - diesmal mit der zweiten möglichen Variante.

Übrigens tritt dieser Fall bei einem gut gemachten Sudoku eigentlich nicht auf. Allerdings werden Sie häufig in die Situation kommen, das Sie denken es gibt keinen Ausweg mehr, obwohl Sie lediglich eine noch offene Option übersehen haben. Die Beispiel oben sehen sehr einfach aus - sobald ein Sudoku-Puzzle aber erst einmal mit Zahlen vollgeschrieben ist, ist die wesentliche Kunst, die beschriebenen Figuren in dem Zahlengewirr zu erkennen. Übung macht hier - wie so oft - den Meister. Viel Spass!

> Teil 4: Kandidatenlinien

Einfacher Datei-Sync für Desktop und Laptop | Günstige Root Server mieten | Vergleich der virtuellen Server Produkte bei uns im Überblick
© Copyright 2005-2017 adamo web:media
Impressum | Datenschutz